Dozenten

UWE BRANDT – PIANO

Uwe Brandt, geboren in Saarbrücken, bekam erstmals mit fünf Jahren Klavierunterricht bei Hans Clasen, einem Meisterschüler von Walter Gieseking. Später studierte er bei Prof. Alexander Sellier an der Musikhochschule des Saarlandes, der den jungen Pianisten bis zu seinem Diplom formte. Nach weiteren Erfolgen, zu denen 1980 ein Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes zählt, führten ihn seine Studien zu Monique Haas nach Paris und schließlich von 1982 bis 1986 zu Jean-Claude Vanden Eynden nach Brüssel. Hier legte er die Solistenprüfung  am Conservatoire royale des musique ab und wurde schließlich mit dem Premier prix avec la plus grande distinction du Conservative royale de Bruxelles ausgezeichnet.

Uwe Brandt konzertierte im In- und Ausland sowohl als Solist als auch als Kammermusikpartner von namhaften Kollegen wie:

Joshua Epstein, Moshe Epstein, Peter Hörr, David Todd, Klaus Trumpf, Jone Kaliunaite, Tuncay Yilmaz, Hande Östyrek, Michael Flaksman, Ramon Jaffé, Christoph Schickedanz, Sebastian Volz u.a.

Zahlreiche Konzerte und Rundfunkaufnahmen dokumentieren seine rege internationale Konzerttätigkeit u.a. mit dem Kammerochester des Saarländischen Rundfunks, dem Jugend-Symphonieorchester des Saarlandes oder dem Forum für Alte Musik beim WDR in Köln.

Uwe Brandt ist Dozent an der Hochschule für Musik Saar und seit 2003 leitet er die Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal mit ca. 900 Schülern und 40 Lehrkräften. Neben seiner pädagogischen Arbeit ist er auch erfolgreicher Organisator und künstlerischer Leiter der Meisterkonzerte und internationalen Meisterkurse Sulzbach/ Saar.

Weitere Informationen zu Uwe Brandt finden Sie hier.

MARTIN HERRMANN – MUSICAL

Martin Herrmann, geboren am 20. April 1985 in Wadern, nahm bereits mit 13 Jahren klassischen Gesangsunterricht bei Claudia Dylla. An den folgenden Klavier- und musiktheoretischen Unterricht bei Werner Dräger schlossen sich größere Engagements an: Am Theatre Nationale du Luxembourg bei der Operninszenierung „Der 35. Mai“, einer zeitgenössischen Oper von Violetta Dinescu nach einem Buch von Erich Kästner  und bei den Bad Hersfelder Festspielen im Musical Jesus Christ Superstar als „Apostel Johannes“. Im Jahr 2003 erhielt Martin Herrmann einen ersten Preis beim Landes- und Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ im Bereich Musical. Schaupielworkshops bei Ches Theman, Charles Müller, Petra Lamy und Peter Lotschak ergänzen Herrmanns künstlerische Ausbildung. 2005-2007 führte er Co-Regie in den Schülerproduktionen des Musicals „Quo Vadis (Starmania)“ und „Rampenlichter“ der Gesangsklasse von Claudia Dylla. 2010 führte Herrmann Regie bei der Schülerproduktion „sCOOL MUSICal“. In der saarländischen Produktion “Dracula – Das Musical“ spielte er 2015-2016 nicht nur die Titelrolle sondern führte auch hier Regie. Zwei weitere Engagements bei „IntensivTheater“-Produktionen schlossen sich an: „Jesus Christ Superstar“ und „Der kleine Horrorladen“. Herrmann erhielt die Hauptrolle Judas und spielte die Rolle des Mr. Mushnik.

Martin Herrmann singt leidenschaftlich in vielen bekannten Bands und Gruppierungen wie „Alive“, „Stagelife“, „The New Generation“, The Beavers, „Revueorchester 1920“, ist Chorleiter von „Intervall“ und der „Sing Family Kastel“. Seit 2012 tritt er bereits mit seinem Soloprogramm „Wortwahl“ auf.

Martin Herrmann ist freischaffender Sänger und Gesangslehrer, Musiker und Bühnendarsteller.

Als Gesangslehrer unterrichtet er in diversen Musikschulen seit 2003:  Studio 88 in Merzig und Wadern, Musikschulen Landkreis Merzig-Wadern und Schmelz, „Mezzoforte“ Saarlouis und Kreismusikschule Saarlouis.

Kommentar hinterlassen